Richard Tuttle

Kennzeichnend für Richard Tuttles Objekte und Zeichnungen sind poetisch anmutende Formen und Farben. Seine Arbeiten wirken durch die verwendeten Materialien bisweilen spröde und fragil. Der Künstler ist nicht an "Perfektion" im herkömmlichen Sinne interessiert, vielmehr versucht er "etwas zu machen, das wie es selbst aussieht". Diese explizit geforderte Unmittelbarkeit der Werke erfordert eine sensibilisierte Fähigkeit der Wahrnehmung. In den Arbeiten Tuttles ist nichts zu entdecken, was durch Wissen oder Analyse erklärbar wäre. Der Betrachter muss sich darauf einlassen, dass die Arbeiten gemäß dem Wunsch des Künstlers mit nichts anderem als sich selbst vergleichbar sind.
In dieser Edition versucht er einen kulturgeschichtlichen Kontext zu Beuys, Descartes und Spinoza herzustellen. Herausragend dabei ist die sensible Verbindung von textlichen, malerischen und materiellen Elementen.

BIOGRAPHIE

1941 in Rahway/New Jersey geboren
1963 Studium am Trinity College, Hartfort

lebt und arbeitet in New York und New Mexiko

AUSSTELLUNGEN

2007 Museum of Contemporary Art, Chicago
2005 Drawing Center, New York
2004 Galerie Schmela, Düsseldorf
2003 Galerie Annemarie Verna, Zürich
2001 Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf
2002 Institute of Contemporary Art, Philadelphia
1998 Aachener Kunstpreis, Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen
1991 Institute of Contemporary Art, Amsterdam
1982 documenta 7, Kassel
1977 documenta 6, Kassel
1972 The Museum of Modern Art, New York
1968 Galerie Schmela, Düsseldorf

Richard Tuttle, Plastic History I, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm, 5.000,00 €

Plastic History I, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm, 5.000,00 €

Richard Tuttle, Plastic History II, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm

Plastic History II, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm

Richard Tuttle, Plastic History III, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm

Plastic History III, 1991, handkolorierter Siebdruck mit pigmentiertem Gelatin / Baumwoll-Fiber-Papier, 3 Textblätter (Descartes, Spinoza, Beuys), Aufl. 50, 68 x 47 cm

Justyna Koeke

Charlotte Cornish

Werner Fohrer

Kamil Dakowicz

Michaela A. Fischer

Cristina Herradas Martín

Armin Scheid

Hein Bohlen

Nicola Stäglich

Dagmar Jahn

Loading _