Mimmo Rotella

Mimmo Rotella ist ein bedeutender Vertreter der europäischen Pop Art. Er gehörte zu den Neuen Realisten in Paris um Pierre Restany, arbeitete mit Arman, Christo und Caesar. Plakatabrisse standen im Mittelpunkt seines künstlerischen Wirkens. Daher wird seine Kunst auch „Decollage“ genannt, ganz in der Tradition des deutschen Dadaisten Kurt Schwitters.
Mimmo Rotella wurde mit seinen Plakatabrissen zu einem wichtigen Wegbereiter der Pop Art und des Nouveau Réalisme. In seiner Kunst beschäftigt er sich intensiv mit Produkten der Druckindustrie: Mit Plakaten, aber auch mit Makulaturen, die er als Probeandrucke in Druckereien fand. Seine Werke hängen in den großen Pop-Art-Sammlungen dieser Welt: Im Kölner Ludwig-Museum ebenso wie im New Yorker Guggenheim-Museum.
„Plakate von den Wänden zu reißen, ist die einzige Kompensation, das einzige Mittel des Protests gegen eine Gesellschaft, die kein Interesse mehr an Veränderungen und großartigen Umgestaltungen hat. Ich klebe Plakate und reiße sie wieder ab: So entstehen unvorhersehbare neue Formen. Dieser Prostest hat mich dazu geführt, die Staffeleimalerei aufzugeben.“ (Mimmo Rotella, 1957)

BIOGRAPHIE

1918 in Catanzaro (Kalabrien) geboren
1944 Diplom an der Kunstakademie Neapel
1945 Umzug nach Rom
1951 – 52 Fulbright Foundation Stipendiat an der University of Missouri, Kansas City
1956 Premio Graziano
1957 Premio Battistoni e della Pubblica Istruzione
1961 Beitritt zur Gruppe der Nouveaux Realistes
1989 DAAD-Aufenthalt in Berlin
1992 Officiel des Arts et des Lettres
2006 in Mailand gestorben

AUSSTELLUNGEN

2001 Centre Georges Pompidou, Paris
1999 Museum of Modern Art, New York
1999 Musée d’Art Moderne et Contemporaine, Nizza
1998 Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
1995 Biennale Venedig
1994 Guggenheim Museum, New York
1994 Museum Ludwig, Köln
1993 Galleria Fontanella Borghese, Rom
1992 Museo Civico, Piacenza
1964 Biennale Venedig

Mimmo Rotella, Cleopatra, 1980er Jahre, Decollage unter Verwendung eines Kinoplakats aus den 60er Jahren, Aufl. 150, 106 x 75 cm, 1.050,00 €

Cleopatra, 1980er Jahre, Decollage unter Verwendung eines Kinoplakats aus den 60er Jahren, Aufl. 150, 106 x 75 cm, 1.050,00 €

Thomas Struth

David Schnell

Stefan Tümpel

Johanna Kandl

Paul Schwer

Benny Dröscher

Beate Bitterwolf

Árpád Szabados

Michael Buthe

Anton Henning

Loading _