Karin Kneffel

Karin Kneffel ist eine der bekanntesten Künstlerinnen der Gegenwart, die mit ihren Werken in zahlreichen bedeutenden Sammlungen vertreten ist (u.a. in der Sammlung Frieder Burda). In ihren „Früchtebildern“ erzeugt die Malerin den Eindruck einer Vollkommenheit der Natur – Trauben, Pfirsiche und Äpfel zeigen sich in satten Farben und größtmöglicher Perfektion.

BIOGRAPHIE

1957 Geboren in Marl
1977-81 Studium der Germanistik und Philosophie an der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster und an der Gesamthochschule Duisburg
1981-87 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Johannes Brus, Norbert Tadeusz und Gerhard Richter
Meisterschülerin bei Gerhard Richter
1984-85 halbjähriges Auslandsstipendium an der Cité Internationale des Arts, Paris
1991 Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
1992 Stipendium des Kunstfonds Bonn
1994 Lingener Kunstpreis
1996 Stipendium der Villa Massimo, Rom
1998 Gastprofessur an der Hochschule für Künste, Bremen
2000 Gastprofessur an der Island Academy of the Arts, Reykjavik
2000-08 Professur an der Hochschule für Künste Bremen
2008 Professur an der Akademie der Bildenden Künste München
2011 1. Preis der Helmut-Kraft-Stiftung

AUSSTELLUNGEN

2017 Galerie Supper, Baden Baden
2012 Galerie Gagosian, NewYork
2012 Galerie Fred Jahn, München
2010 Kunsthalle Tübingen
2009 Haus Esters, Krefeld
2008 Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart
2008 Barbara Mathes Gallery, New York
2007 Edition Staeck, Arbeiten auf Papier
2006 Ulmer Museum, Ulm
2006 Galerie Christine König, Wien
2005 Manuspresse, Stuttgart
2005 Galería Vanguardia, Bilbao, Espana
2004 Galerie Senda, Barcelona
2004 Barbara Mathes, New York
2003 Haus Fürstenberg, Galerie Schönewald, Xanten
2002 Galerie Christine König, Wien
2001 Le Case d’Arte, Galerie Pasquale Leccese, Mailand
2001 Kunsthalle in Emden
2001 Galerie Bob van Orsouw, Zürich
1999 Museum Jean de La Fontaine, Chateau-Thierry, Frankreich
1998 Galerie Jouse Seguin, Paris
1998 Galerie Johnen und Schöttle, München
1997 Galerie Rüdiger Schöttle, München
1997 Galerie Bob van Orsouw, Zürich
1997 Accademia Tedesca Villa Massimo, Rom
1995 The Corridor, H, Th. Fridjonsson, Reykjavik
1995 Le Case d’Arte, Galerie Pasquale Leccese, Mailand
1994 Kunstverein Bremerhaven
1994 Het Kruithuis, Museum voor Hedendaagse Kunst, s’Hertogenbosch
1994 Galerie Wanda Reiff, Amsterdam
1993 Galerie Senda, Barcelona
1992 Galerie Tabea Langenkamp, Düsseldorf
1992 Galerie Schütz Frankfurt a. M.
1992 Galerie Rüdiger Schöttle, Paris
1991 Galerie Sophia Ungers, Köln
1991 Galerie Rüdiger Schöttle, München
1990 Galerie Schütz, Frankfurt a. M.
1989 Galerie Tabea Langenkamp, Düsseldorf
1989 Galerie Sophia Ungers, Köln
1988 Raum 404, Heidelberg
1984 Galerie Rüdiger Schöttle, München

Karin Kneffel, Pflaumen, 2005, Radierung, Aufl. 90, 76 x 78 cm, 1.100,00 €

Pflaumen, 2005, Radierung, Aufl. 90, 76 x 78 cm, 1.100,00 €

Karin Kneffel, EuskirchenKarin Kneffel, Euskirchen

Isa Dahl

Brigitte Waldach

Les Levine

Berthold Steinhilber

Dellbrügge & de Moll

Brigitta Zeumer

Frank Dömer

Richard Tuttle

Sebastian Scherl

Stefan Tümpel

Loading _