Armin Scheid

In der Werkgruppe „Elementarteilchen“ spielt Armin Scheid mit unseren Sehgewohnheiten. Durch den Vorgang der Überblendung und einer daraus resultierenden Fragmentierung sind die dargestellten Figuren und Naturdarstellungen nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Erst bei intensiverer Betrachtung sehen wir mehr oder weniger deutliche Anklänge an Pflanzen, Landschaften, Architekturen oder Personen. Wie von gleißendem Licht weggeschmolzen werden die ursprünglichen Motive in Fragmente aufgelöst, formal verselbstständigt, zum Teil auch aus ihrem ursprünglichen organischen Zusammenhang gerissen, zersplittert und zu dynamischen, kompositorisch spannenden Konstellationen angeordnet. Gerade auch die Zwischenräume – also das, was eigentlich Hintergrund ist – verselbstständigen sich, werden zum überstrahlten Raum, der immer wieder in die Fläche umschlägt und der spannungsgeladenen Komposition gleichermaßen Kraft und Leichtigkeit verleiht.

BIOGRAPHIE

1965 in Neuss geboren
1987–96 Künstlerische Ausbildung bei Joachim Peter Kastner an der Universität Dortmund und an der Kunstakademie Düsseldorf
1990–91 Künstlerische Assistenz bei Prof. Norbert Tadeusz
1999 Kunstförderpreis der Stadt Witten
1999–2002 Lehrauftrag für Grafik an der Universität Dortmund

Lebt und arbeitet in Köln

AUSSTELLUNGEN

2016 art KARLSRUHE
2016 Art Galerie 7, Köln
2015 Galerie Obrist, Essen
2015 Art Galerie 7, Köln
2014 Galerie Obrist, Essen
2014 Kunstraum im Mediapark, Köln
2013 Galerie Obrist, Essen
2013 Galerie Gecko, Solingen
2011 Galerie Obrist, Essen
2011 F.G. Conzen, Düsseldorf
2010 Atelier Emmastraße, Düsseldorf
2010 Studio Holterhoff, Köln
2010 Esther Klinghammer, Köln
2010 Galerie Obrist, Essen
2009 Studio Holterhoff, Köln
2008 F.G. Conzen, Düsseldorf
2007 Kunstraum im Mediapark, Köln
2007 Galerie Haus Herbede, Witten
2007 comdirect private finance, Köln
2006 Kunstraum im Mediapark, Köln
2004 Alte Zinkhütte, Dortmund
2000 Kunstbahnhof Süd, Krefeld

Armin Scheid, Licht Geäst I, 2016, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Licht Geäst I, 2016, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Armin Scheid, Licht Geäst II, 2016, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Licht Geäst II, 2016, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Armin Scheid, Surfing the Elements III, 2013, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 160 x 120 cm, 5.400,00 €

Surfing the Elements III, 2013, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 160 x 120 cm, 5.400,00 €

Armin Scheid, Partikelfilter (Dekonstruktion), 2014, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 200 x 150 cm, 6.400,00 €

Partikelfilter (Dekonstruktion), 2014, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 200 x 150 cm, 6.400,00 €

Armin Scheid, Little Grey Chapel, 2014, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Little Grey Chapel, 2014, Acryl, Pastell, Sprühfarbe/ Leinwand, 70 x 50 cm, 1.900,00 €

Atul Dodiya

Tobias Zaft

Volker Hildebrandt

Richard Tuttle

Joe Tilson

Stefan Tümpel

Hermann Lederle

Lee Lichterloh

Eva Pietzcker

Rosa Barba

Loading _