Ugo Rondinone

Der Schweizer Künstler Ugo Rondinone hat eine Serie von Lithografien realisiert, die ein Thema aufnehmen, mit dem er sich bereits seit einigen Jahren beschäftigt: Fenster. Seit Jahrhunderten wird das Fenstermotiv in der Kunst immer wieder aufgegriffen. Es markiert die Schwelle zwischen Innen- und Außenraum; der Blick durch ein Fenster wird oft mit dem Blick auf ein Bild verglichen, da ein Teil eines Ganzen sichtbar gemacht werde. In der jüngsten Kunstgeschichte wird das Fenster häufig isoliert und ohne Verankerung an ein Gebäude oder ohne Ausblick in eine Landschaft gezeigt, geschweige denn mit einer sehnsüchtig in die Ferne blickenden Figur, wie sie in der Zeit der Romantik Hochkonjunktur hatte. So konzentriert sich auch Rondinone in seinen Arbeiten auf die Interaktion zwischen Farbe, Linie und Form und betont die Flächigkeit des Bildträgers. Die Fensterscheiben sind reine Farbflächen und ermöglichen dem Betrachter den Blick auf das Eigentliche, das Fenster selbst, zu lenken.

BIOGRAPHIE

1964 in Brunnen, Schweiz, geboren
1986–90 Studium an der Universität für Angewandte Kunst, Wien, Österreich
1991 Eidgenössischer Preis für freie Kunst
1993 Kiefer – Hablitzel Stipendium
1994 Eidgenössischer Preis für freie Kunst
1997–98 Werkjahr New York der Stadt Zürich
1995 Eidgenössischer Preis für freie Kunst
1998 Schweizer Plakat des Jahres
1998–99 Werkjahr P.S.1 Contemporary Art Center, New York, Bundesamt für Kultur, Bern

Lebt und arbeitet in New York

AUSSTELLUNGEN

2015 Palais de Tokyo, Paris, Frankreich
2014 Rockbund Art Museum, Shanghai, China
2013 Art Institute of Chicago, USA
2013 Nasher Sculpture Center, Dallas, USA
2013 Gladstone Gallery, New York, USA
2013 Galerie Almine Rech, Paris, Frankreich
2013 Sommer Contemporary Art, Tel Aviv, Israel
2013 M – Museum Leuven, Belgien
2013 Galerie Eva Presenhuber, Zürich, Schweiz
2013 Esther Schipper, Berlin
2013 Public Art Fund, Rockefeller Plaza, New York, USA
2013 Art Institute of Chicago, USA
2012 The Common Guild, Glasgow, Schottland
2012 Galerie Krobath, Wien, Österreich
2012 Sadie Coles HQ, London, UK
2012 Museum of Cycladic Art, Athen, Griechenland
2011 Gladstone Gallery, Brüssel, Belgien
2011 Almine Rech Gallery, Brüssel, Belgien
2011 Louis Vuitton, Palais an der Oper, München
2011 Museum der Moderne, Salzburg, Österreich
2011 Galerie Eva Presenhuber, Zürich, Schweiz
2011 Peder Lund Fine Arts, Oslo, Norwegen
2010 Gladstone Gallery, New York, USA
2010 IBM Building, New York, USA
2010 Aargauer Kunsthaus, Aarau, Schweiz
2009 Sadie Coles HQ, London, UK
2009 Festival d’Automne, Le Centquatre, Paris, Frankreich
2009 Galerie Almine Rech, Paris, Frankreich
2009 MUSAC – Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y León, León, Spanien
2009 Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek, Dänemark
2008 ICA Boston, USA
2008 Galleria Raucci/Santamaria, Neapel, Italien
2008 Sculpture Center, Long Island City, USA
2008 Galerie Eva Presenhuber, Zürich, Schweiz
2008 Hamburger Bahnhof, Berlin
2008 Hayward Gallery, SouthBank Centre, London, UK
2007 Matthew Marks Gallery, New York, USA

Ugo Rondinone, Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Ugo Rondinone, Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Ugo Rondinone, Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Ugo Rondinone, Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Windows, 2015, Lithografie, Aufl. 36, 92 x 68 cm, 2.150,00 €

Ugo Rondinone, Angel Kiss, 2009, Lithografie, Aufl. 40, 100 x 70 cm,, 1.790,00 €

Angel Kiss, 2009, Lithografie, Aufl. 40, 100 x 70 cm,, 1.790,00 €

Reinhard Stangl

Dellbrügge & de Moll

Babak Saed

Richard Tuttle

Michael Kunze

Nicola Stäglich

Konrad Winter

Lee Lichterloh

Michaela A. Fischer

Hanne Darboven

Loading _